Lotus TCM
< zurück
Schröpfen
ist ein sogenanntes „Ausleitendes Verfahren“. Es leitet schädliche Stoffe aus und regt den Stoffwechsel und das Immunsystem an.

Im Inneren einer Glaskugel wird Wärme erzeugt, bevor sie auf den Körper gelegt oder über eine Akupunkturnadel gestülpt wird. Durch das Abkühlen der Schröpfkugel entsteht ein Unterdruck und die Haut wird in sie hineingezogen. Diese Methode regt die Zirkulation an und löst so Stauungen und Verspannungen.

Bei einer Schröpfmassage werden die Partien neben der Wirbelsäule eingeölt und mit Schröpfgläsern massiert. Sie dient ebenfalls der Durchblutungsförderung.


Akupunktur | Ohrakupunktur | Moxibustion | Schröpfen | Gua Sha | Kräutertherapie | Ernährungsberatung nach TCM | Tuina | Qi Gong | Mykotherapie | Matrix-Rhythmus-Therapie