Lotus TCM
< zurück
Moxibustion
Moxakraut (Beifuss, Artemisia vulgaris) wird mit unterschiedlichen Techniken über Akupunkturpunkten oder Körperarealen verbrannt, um diese zu erwärmen. Diese Wärme wirkt sehr tiefgreifend bis ins Körperinnerste. Sie vertreibt Feuchtigkeit und Kälte an der betreffenden Stelle, aber auch in Regionen, die über diesen Akupunkturpunkt erreicht werden können. Sie verbessert die Zirkulation.
Moxibustion zeigt auch guten Erfolg bei Steisslage des Fötus.


Akupunktur | Ohrakupunktur | Moxibustion | Schröpfen | Gua Sha | Kräutertherapie | Ernährungsberatung nach TCM | Tuina | Qi Gong | Mykotherapie | Matrix-Rhythmus-Therapie